fairmuenchen

für eine Stadt im Wandel

Schlagwort

Waffenhandel

Divestment: Gib deinem Geld neue Moral

TweetGeld anlegen war eine Spezialität der Banker, deren Moral flach angelegt war. Auch die Kirchen legten ihre Schätze so an, dass sie maximalen Ertrag bringen, um mit den Zinsen dann Gutes zu tun. Das Geld hatte inzwischen die Basis dafür… Weiterlesen →

Wie München am Krieg verdient: 31.3. Oberschleissheim

TweetDas reiche München verdient nicht nur an übergroßen Karossen, es lebt satt von Krieg, Rüstung und Waffenhandel. Natürlich braucht der Krieg heute auch gute Nachtsichtgeräte, Verschlüsselung, und gut ausgebildetes, zum Teil an eigener Hochschule fern von Zweifeln studiertes Personal. Doch… Weiterlesen →

Münchner Profiteure des Waffenhandels – Gegen-Fest Zona Libre Fr 11.3.

TweetDen Tätern Nase und Gesicht geben – Profiteure des Todes Hier veröffentlichen wir ein paar wissenswerte Fakten über die Profiteure des Todes aus dem Redebeitrag von Jürgen Grässlin anlässlich der „Goldene Nasen“ Kunstaktion der Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den… Weiterlesen →

positive-propaganda.org gestaltet SIKO-Dauer-Infostand und Skulpturen

TweetDauermahnwache „Rund um die Uhr“ mit Kunstprojekt am Max-Josephs-Platz  www.sicherheitskonferenz.de/Dauer-Mahnwache-Max-Josephs-Platz-Siko-2014 Probierts aus, macht mit ..: Aufgestellt wird eine große, *weithin sichtbare Kunstinstallation mit Infotisch* und Pavillonzelt. Es herrscht dort ein reger Fußgängerverkehr, der Platz eignet sich also sehr gut zur… Weiterlesen →

Szene 6: Gustl #Mollath: wie eine Bewegung beginnt und in den Landtag schwappt

TweetEin Unterstützerkreis mit interessantem Innenleben, zahlreiche Anwaltsschreiben, ein Untersuchungsausschuß des bayr. Landtags, in dem der Verwahrte weit besser auftritt, als die eisige Justizministerin, die alte gelernte Sätze plappert: Alle nachprüfbaren … Neue Akteure: Das wort Steuerhinterziehung vermeidend: Florian Herrmann macht… Weiterlesen →

© 2017 fairmuenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑