Flüchtlinge aushungern? marienplatz

Es sind erst die Ideen für den Herbst und das Sammeln der Kontakte, und nebenbei die Vorbereitung eines Jubiläums-Rückblicks:

Mi 10.7. um 21h auf lora924.de denken wir weiter –

Mit dabei: Die Erzählerin Michaela Thomson und Karl sowie Dominik vom ihelp-team sowie Konni Hoff, Berater und Freitags 10-12h im Gewerkschaftshaus zu finden.

Nachzuhören: drive.google.com/file/d/1auUae_xr5-ChEY5peih83w_ASMHlRueM/view?usp=drive_web

Donnerstags-Stammtisch von igel-muc.de

Die Interessengemeinschaft der Erwerbslosen München trifft sich 14-tägig immer donnerstags bei Alles Wurscht“ – Nikolaiplatz 3 in Schwabing, ab 16 Uhr zum Austausch unserer Probleme und Erfahrungen rund um Hartz IV oder auch einfach nur, um neue Menschen kennenzulernen.

Wir möchten uns gegenseitig Hilfestellung geben, der öffentlichen Stigmatisierung entgegenwirken und uns auch mit anderen Initiativen und Vereinen vernetzen.

Zusammen sind wir stärker!
Zum Stammtisch kommen kann jeder Erwerbslose, ob Hartz-IV-Empfänger oder Empfänger anderer Sozialleistungen sowie deren Angehörige. Auch interessierte Mitstreiter/-Innen sind natürlich herzlich willkommen, wir freuen uns über jede Unterstützung und neue Ideen – es gibt immer Einiges zu tun.

Ein einzelner Besuch verpflichtet dabei nicht zum dauerhaften aktiven Mitmachen: auch wer nur einmalig Hilfe oder Beratung sucht, ist herzlich willkommen. Wir verstehen uns als Selbsthilfegruppe, deshalb kostet ein Besuch nichts.

20 Jahre Gegensprechanlage!

Die Gegensprechanlage ist die Anrufsendung bei Radio LORA München. Die Redakteurinnen und Redakteure besprechen aktuelle Themen mit ihren Studiogästen. Interessierte Hörer*innen können im Studio unter der Nummer 089 / 48 95 23 05 anrufen und sich aktiv in die Diskussion einbringen.

In der Gegensprechanlage,  jeden Mittwoch zwischen 21 und 22 Uhr sprechen wir mit Studiogästen und Hörern über aktuell bewegende Themen.
Die Sendung wird von verschiedenen Redaktionen und Redakteuren gestaltet, das sind u.a. Sepp Dürr (oben) und

Fritz Letsch  …hatte seinerzeit die Gesprächssendung „Gegensprechanlage“ bei LORA München initiiert. Nach vielen anderen schöpferischen Aktivitäten lädt er seit 2012 wieder regelmäßig interessante Gäste ins LORA-Studio ein, und zwar am 2. Mittwoch im Monat.

Gegensprechanlage für Mi 10.7. ab 21h 

Künstler, Theater und die prekäre Existenz

Hartz4 und Beratung, der Öffentlichkeit vermitteln, wie die Situationen wirklich sind:

Ein Projekt zu Forumtheater mit Studierenden Sozialer Arbeit im Herbst vorbereiten

Geschichten erzählen und vorlesen – auch im Radio

Hartz4: Soziales Leben wieder finden – Selbsthilfe lernen

Aktive, Beratungsstellen und Communities:

Bestehende Theatergruppen und Neu-Anfänge

Einen Abend im Weltsalon auf dem Tollwood anstreben?
Mit Fridays for Future und zu Menschenrechten mit SHZ + NOSFO

Wer und – Was  fehlt noch?

Hartz4 und Schauspieler*innen war der Start, eine Aufführung mit Forumtheater um Menschenrechte und zu Beratungsstellen kann die Erweiterung sein … mit Studierenden Sozialer Arbeit und Betroffenen, Renten-Aufstockenden …

…mit einem Schwenk zu Artgerecht und Hambach, Klima und Grundeinkommen oder Gemeinwohl-Ökonomie?

Eine Szene vom Bundesverfassungsgericht mit Protokoll-Auszügen vorspielen? Rote Roben … zu Weihnachtszeit?

— vielleicht – vielleicht auch in einer nächsten Sendung —

Die pädagogischen Methoden von Janusz Korczak spiegeln die IHelp-Idee wider, die unsere Kinder- und Jugend-Hilfs-Organisation auszeichnet. Auf dieser Grundlage, die er aus der Praxis heraus entwickelt und in der Praxis gelebt hat, handeln IHelp-Teambegleiter im Umgang mit den IHelpi-Kids. IHelpi-Kids ist der Kinder- und Jugendskreis im IHelp Project – eine von den Kids selbst verantwortete, selbst verwaltete und organisierte Einheit. …

Wie wir mit Kindern umgehen, zeugt auch vom Entwicklungsstand unserer Gesellschaft und dem von uns persönlich.

Indem wir Kindern (und anderen Benachteiligten, Abhängigen, Hilfsbedürftigen) einen Sozialraum bieten, in dem ihr Selbstwertgefühl aufgebaut wird und sie zu Helfern befähigt werden, die andere Menschen ganz konkret und auf grossartige Weise unterstützen, wollen wir einen Beitrag leisten, um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Die Kinder sind die Erwachsenen der Zukunft. Ich wünsche allen IHelp FreundenInnen eine gute Zeit! Karl H Fuersich

„Ohne Mitwirkung von Experten bewältigen wir das Ganze nicht. Und Experte ist das Kind.“ : )

https://www.youtube.com/watch?v=MIlwXOZZF4w

Du darfst mich gern verfolgen ...