Fische in Bäumen

Abschied von Facebook

du kannst auf Facebook gerne noch ein paar schöne Frühlingsblumen hinterlassen, oder gelegentlich einen Veranstaltungs-Hinweis,
aber mich findest du dort selten: Die Daten-Krake hat unsere Kontakte so eingeschränkt, dass wir so wie so nur ein paar Leute mitbekommen, unsere Blase.

Der Abschied von Facebook und den Daten-Kraken: Falls du Freunde hast, kannst du sie dort organisieren, falls du die Facebook- und Twitter-Einsamkeit synthetischer Freude pflegst, wirst du dort abhängig bleiben und Börsengewinne liefern. Es ist wie bei Aldi: Arme füttern die Reichen. Freiwillig, weil „Schnäppchen“.

Karl Marx: Capitals accumulate faster than population.

Wahrscheinlich war ich zu wenig Facebook-Generation:

Viele in meinem Umkreis winken sofort ab, haben zwar mal einen Account für die Familie,
die Neffen … aber das Geschäft mit den Klicks ist pure Dummheit in großen Zahlen.

  Nun haben die Algorithmen den letzten Ärger bei etlichen ausgelöst, die sich bevormundet und zensiert vorkommen, welche geheim gehaltenen Rechnereien uns welche Botschaften vorenthalten, aber ich war so wie so verwundert, welche langen Aufsätze einige Leute dort hinterlassen haben. Bei entsprechendem Hofstaat kann ich mir es ja vorstellen, aber während alte Bekannte wieder ganz aus dem Netz verschwinden, weil die viele Arbeit dort sie belastet …

Alternativen dazu gibt es viel zu viele,

die Frage ist: Welche Freunde könnten auf der gleichen Spur folgen?

Früher, im /CL-Netz, konntest du „Bretter“ abonnieren, Stichworte wie Atom, Freizeit, Müll, Sex / untergliedert manchmal in aktuelles / info / Diskussion …

das kam von den Gliederungen der Hochschul-Arbeitenden …

mEin Überblick: https://diasporafoundation.org/

https://diasp.eu/i/56c7c90745a7

Mastodon

ist noch einmal ein anders Datenformat, das bisher wenig

http://mastodon.social/

und für Räte-Themen in Vorbereitung: https://mastodon.social/@baiern

Moderne Massenmedien sind eigentlich toll. Sie bringen die Dummheit mancher Menschen schneller zum Vorschein.
Leider ändern sie nichts an der Unmenge an Dummheit unter manchen Menschen…

Dort hat sich mein beratender Kollege Georg angesiedelt, und es gibt auch eine Instanz für baiern: https://mastodon.social/@baiern

 

GNUsocial

https://gnusocial.net/baiern wird die Themen der Räterepublik weiter verbreiten

Karl Marx: Life is not determined by consciousness, but consciousness by life.

Für Daten-Arbeiten aller Art:

https://github.com/friendica/friendica/wiki

Anleitung in english! bekommt grade einen Umzug meiner alten wikispaces-Seiten zu https://github.com/zukunftswerk/moderation/wiki

Keine Angst, wenn du Facebook-Muffel bist: Ich werde dort immer mal wieder Hinweise auf Blogs und Veranstaltungen abwerfen, weil das manche diaspora oder framasphere-Kanäle automatisch oder einstellbar anbieten. Auch twitter kann das wohl … wirkt aber manchmal etwas diarrethisch.

Noch forsche ich nach der optimalen Plattform für meine Freunde … schreib mir, wenn du auch …

Du darfst mich gern verfolgen ...

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .