In der Sendlinger Kulturschmiede in der Daiserstr. 22 findet 16.1.-24.2.2017 unsere Revolutionswerkstatt hoffentlich eure Mitarbeit, denn die Revolution beginnt ein Jahr später mit den reichs-weiten Rüstungsarbeiter-Streiks auch in München:

Bring bitte ein paar Freunde mit, die von den demokratischen Ansätzen von damals in die Zukunft denken wollen ….

DIE VERANSTALTUNG VOM 21.2. IST AUF DEN 23.2. VERLEGT!

Revolutionswerkstatt

Revolutionswerkstatt

Arbeitsgruppen finden, die eine Umsetzung in die Zukunft neu denken und planen.

Vom Monte Verita über die Revolution in den wandervogel

Die Ideengeschichte der Anarchie, Demokratie, Gleichberechtigung und Selbstorganisation zieht durch die Bewegungen

Anarchie und Lebensreform

von Bakunin und Marx, Lasalle …

Sozialismus

Die verfolgte Idee seit 1848 – Niederschlagung der Revolution und Reaktion: Polizeispitzel überall

Lebens-Umstände:

Arm und Reich gehen durch Rüstungs-Industrie und Spekulation auseinander

Industrialisierung und Rauch

Arbeitsbedingungen zwischen Bergwerken, Kinderarbeit, Landwirtschaft …

Schulsystem und Hochschule autoritär

mit wenigen ausnahmen wie „Judenschule“, die zum Diskurs auffordert

Psychotherapie und Boheme

Lebensformen als Künstler und Freischaffende, zusammentreffen in Cafes und Gaststätten

Gefängnis-Erfahrungen

Landauer, Eisner, Mühsam … Majestätsbeleidigung, Umsturz …

Der Berg der Wahrheit

Lebensreform: Gesundheit in Luft und Licht / statt Ruß und engen feuchten Wohnungen

Gründer Monte Verita.jpg

  • ●Es entstand auf dem Berge der Wahrheit eine Erholungsstätte, ein internationaler Sammelpunkt von Schriftstellern, Künstlern, Reformern. Hermann Hesse, v. d. Schulenburg, Joh. Nohl, v. Wrangel, selbst der „unsterbliche“ Gabriele d’Annunzio etc., sodann bildende Künstler, wie Hermann [Max!] Kruse, Maler Fidus, Bildhauer Langer, Maler Erich [Ernst!] Gräser, Ida Pfaffenbach etc. hielten sich längere Zeit dort auf. Aber auch andere Berühmtheiten, wie Kurt Eisner, Erich Mühsam etc. trafen sich dort. Www.monteverita.net
  • https://monteverita.net/personen/ida-hofmann/
  • www.gusto-graeser.info/Sprache Italienisch/HoffmanIdaIT.html

Erich Mühsam Ernst Haeckel Frank Wedekind Franziska zu Reventlow Friedrich Dernburg Friedrich Nietzsche Giordano Bruno Gustaf Nagel Gusto Gräser Heidelbeere Henri Oedenkoven Ida Hofmann Johannes Schlaf Kapitalismus Karl Gräser Kohlrabiapostel Krieg

Gustav Landauer

  • ●Nach monatelangen Bespitzelungen, und nach einer Hausdurchsuchung im Oktober 1893 wurde Gustav Landauer verhaftet. Am 1.11.1893 wird er zu zwei Monaten Gefängnis, wegen „Aufforderung zum Ungehorsam gegen die Staatsgewalt“, verurteilt. Dieses Strafmaß wurde am 22.12. wegen „Aufreizung“ um neun Monate erhöht. Im Gefängnis zu Sorau verbüßte Landauer die Gerichtstrafe, hier schrieb er einige Kapitel der Novelle „Anton Himmelheber“ Geschichte unserer Liebe“. Auch Notizen, die Spätsommer 1895 mit dem Titel „Aus dem Gefängniss – Tagebuch“, im sozialistischen Akademiker veröffentlicht wurden, wurden geschrieben.

Im Gefängnis

  • ●fand Gustav Landauer Abstand zur Arbeiterschaft. Nach der Entlassung ging Landauer nicht nach Berlin, sondern in die Schweiz. Dort hielt er sich bis zum 5.1.1895 auf. Das Erscheinen der Zeitschrift „Der Sozialist“ – Organ der Revolutionäre“ wurde Anfang 1895 eingestellt. In dieser letzten Ausgabe erschien der wichtige Aufsatz „Die Demagogen der Revolutionszeit“. Der Versuch, in der Schweiz eine abgesicherte Existenz aufzubauen scheiterte, und so finden wir ihn wieder in Berlin.

Anarchisten-Kongress Zürich

Erich Mühsam und Otto Gross
Freud-Schüler
Kokain und Freie Liebe, Syphilis und offene Beziehungen, Bisexualität

Wandervogel Berlin Hamburg Böhmen Österreich … nature boys in Amerika: Migrierte und vor dem Kriegsdienst geflohene „Soldaten“

Für die nächste Revolutionswerkstatt: Fortsetzung zu den geflohenen Pazifisten der Vorkriegszeit wie Augustin Souchy nach Mexico

Vom Monte Verita über die Rätezeit zum Wandervogel

ist die geschichtlich richtige Reihenfolge für den Abend am 18. Januar in der Revolutionswerkstatt, der auch gerne für Gruppen wiederholt werden kann,

ein paar frühere Varianten mit verschiedenen Schwerpunkten auf www.fairmuenchen.de/wandervogel

befreiungsbewegung.fairmuenchen.de/wandervogel-zur-befreienden-paedagogik

Wandervogel-Bewegung war Grundlage für befreiende Pädagogik

Robert Jungk: Von der jüdischen Jugendbewegung zur Atomstaat-Kritik

Flattr this!