Wir haben letzte Woche beim Sommerfest zur Wiedereröffnung des www.einewelthaus.de einen Menschenrechte-Baum gepflanzt, den das www.nordsuedforum.de mit einem Granitstein und dem 1. Artikel  auf einer Tafel vorbereitet hat, Spenden dazu sind noch dringend nötig:

Erster Münchner MenschenrechtsbaumDas Eine Welt Haus und das Nord Süd Forum laden gemeinsam zu einem Crowdfunding ein: es wäre wunderbar, wenn viele Einzelpersonen und Gruppen mit kleinen Beiträgen (zwischen 2 und 10 Euro) den ersten Menschenrechtsbaum in München unterstützen und möglich machen (Gesamtkosten ca. 1500€).

Hier geht es zu der Spendenplattform, Beiträge sind voll steuerabzugsfähig!

Menschenrechte müssen durchsetzbar sein!

Warum die UNO einen

Pakt zu Menschenrechtspflichten für Unternehmen und Konzerne

anstrebt, aber Deutschland und die EU ihn blockieren

– Montag, 16. Juli 2018 um 19:00 Uhr im DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64, München – mit öffentl. Verkehrsmitteln: U4/U5 Theresienwiese (Ausgang Paulskirche)

Ob Handys, Kleidung oder Schokolade: Am Beginn der globalen Produktions- und Lieferketten unserer täglichen Konsumprodukte stehen häufig menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, Umweltzerstörungen, Landraub und mehr.

Das muss sich ändern! Deswegen gibt es auf UN-Ebene aktuell eine Initiative, die Menschenrechte auch gegenüber Unternehmen durchsetzbar machen will (sog. „Binding Treaty“). Attac und über 1000 zivilgesellschaftliche Organisationen weltweit setzen sich für ein verbindliches und möglichst starkes Abkommen ein.

Doch Deutschland und die EU mauern und bemühen sich um einen Abbruch dieser Verhandlungen. Daher braucht es jetzt den Druck der Zivilgesellschaft, also von uns allen, um dieses Abkommen voranzubringen. Wir beleuchten die Forderungen des „Binding Treaty“ und diskutieren über die Möglichkeiten der Durchsetzung. Außerdem stellen wir den „Binding Treaty“ in den Zusammenhang eines gerechten Welthandels.

Vortrag und Diskussion mit Andreas Zumach, UNO-Korrespondent der taz, Eintritt frei, Spenden willkommen. www.attac-muenchen.orgMenschenrechte-Taube vielfarbig

Weitere Informationen:
https://www.cora-netz.de/cora/treaty/
http://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/hintergrund/binding-treaty/
https://www.cora-netz.de/cora/wp-content/uploads/2018/03/2017-12_TreatyAlliance-D_Positionspapier.pdf
http://www.treatymovement.com/

Der Veranstaltungsflyer:
http://www.attac-muenchen.org/fileadmin/user_upload/Gruppen/Muenchen/Flyer/2018-07-16-flyer-binding-treaty.pdf

Fachtagung 19./20.7.18 in Berlin:
https://dann.rewi.hu-berlin.de/doc/tbhr-berlin-workshop-programme_final-25052018.pdf


Attac-Palaver: 60 Jahre Cooperative Mondragon im Baskenland. Reisebericht und Diskussion
Die Cooperative Mondragon im spanischen Baskenland ist mit 74.000 Mitarbeiter*innen die größte Industrie-Genossenschaft der Welt. Sie besteht seit 1956. Zu ihr gehören mehr als 100 Unternehmen verschiedener Sektoren wie Maschinenbau, Automobilindustrie, Banken und Versicherungen, Forschungszentren und eine Universität. Sie ist ein lebendes Beispiel für Demokratie am Arbeitsplatz. Achim Brandt hatte Gelegenheit, Mondragon zu besuchen und wird darüber berichten. Diskutiert wird auch die Frage, ob dieses Modell sich ausdehnen lässt z.B. auf die heutigen Aktiengesellschaften oder sogar auf ganze Volkswirtschaften mit dem Ziel einer gemeinwohlorientierten Ökonomie. Hier gibt’s mehr Infos.
Am 25. Juni um 19.30 Uhr im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80 im 2. Stock.

Wie Lateinamerika tickt. Talk auf der Terrasse zum Superwahljahr 2018.
Seit Ende 2017 und heuer wird landauf, landab in mittel- und südamerikanischen Ländern gewählt. Darüber führen KennerInnen von Paraguay über Kolumbien bis Chile eine Art Stammtischgespräch mit Publikum. Nach kurzen Impulsen zu den Besonderheiten der Wahlen des jeweiligen Landes geht es um gemeinsame Tendenzen, die sich abzeichnen für Menschenrechte, Demokratisierung, politische Orientierung etc. Eintritt frei.
Veranstalter: Lateinamerika-AK des Nord Süd Forum München e.V. in Kooperation mit Casa Latinoamérica und weiteren. Hier gibt’s Infos zu Stammtischgästen und mehr.
Am 29. Juni um 18 Uhr auf der Terasse im 1. Stock (bei schlechtem Wetter Weltraum) des EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80.

Netzwerktreffen Münchner Tage der MenschenrechteWaffenhandel ? Münchner Tag der Menschenrechte
Bevor im Dezember zum dritten Mal die Münchner Tage der Menschenrechte begehen, wollen wir uns vorher gerne mit münchner Menschenrechtsaktivist*innen austauschen und Kooperationen für die MTMR anregen. Geplant ist ein lockerer Nachmittag mit Mitbringbuffet, bei dem wir über Menschenrechtsarbeit ins Gespräch kommen. Im Anschluss zeigen wir den hervorragenden Film Chocolate de Paz. Gleich in den Kalender eintragen!

Hier gibt es mehr Informationen. Außerdem freuen wir uns über Zusagen an info@nordsuedforum.de.
Am 14. Juli um 14.30 Uhr auf der Terrasse des EineWeltHaus (bei schlechtem Wetter Saal 211/12), Schwanthalerstr. 80.

Alle 30 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

https://www.amnesty.de/alle-30-artikel-der-allgemeinen-erklaerung…

Du darfst mich gern verfolgen ... Also on: