Immer mehr Geländewagen in München – wozu? Kommen die Waldbesitzer in die Stadt?

Aktion „Ende Geländewagen!“ am 8. September 2018 in München

+++
pinturaviva auf facebook
Infoveranstaltung in der Ligsalzstr. 8: Montag, den 3. September 2018,
19:30 Uhr, http://ligsalz8.de/

Infoveranstaltung auf dem klimacamp München: Donnerstag, den 6.
September 2018, 17-18 Uhr, http://www.klimacamp-muenchen.org/

+++

Knapp ein Fünftel der deutschen Treibhausgasemissionen stammen aus dem Verkehrssektor. In München hat mit BMW nicht nur einer der größten deutschen Autokonzerne seinen Sitz. Hier werden auch regelmäßig Rekordwerte bei den Stickoxidemissionen gemessen.

Wie der Dieselskandal beweist, sind Autoindustrie und Politik in Deutschland nicht willens, die dringend notwendige Abkehr vom Verbrennungsmotor und vom motorisierten Individualverkehr einzuleiten.

Das gilt auch für München. Obwohl die Stadt bereits im Jahr 2012 dazu verklagt wurde, etwas gegen die viel zu hohen Schadstoffemissionen aus dem Autoverkehr zu unternehmen, ist bisher nichts passiert. Aus diesem Grund nehmen wir den Schutz von Klima, Umwelt und Gesundheit selbst in die Hand.

MenschenrechteIn einer Aktion zivilen Ungehorsams werden wir am Samstag, den 8.September 2018 mit unseren Körpern einen symbolischen Ort blockieren.

Die Aktion „Ende Geländewagen!“ findet im Rahmen des globalen Aktionstags „Rise for Climate“ statt.

Mehr Informationen gibt es unter http://wagen.ende-gelaende.org und bei den folgenden Infoveranstaltungen:

Infoveranstaltung in der Ligsalzstr. 8: Montag, den 3. September 2018, 19:30 Uhr, http://ligsalz8.de/

Infoveranstaltung auf dem klimacamp München: Donnerstag, den 6.September 2018, 17-18 Uhr, http://www.klimacamp-muenchen.org/

Flyer und Mobimaterial könnt ihr unter munich@ende-gelaende.org bestellen.

Viele Grüße, Geländewagen in HaidhausenEnde Gelände München

***

Wer kann ein Gerät bauen,

das den Lärm der Angeber-Rennwagen und der angeblichen „Sport-“ Wagen aufnimmt und wiedergibt, damit wir es gelegentlich bei den Verantwortlichen ins Büro bringen:

Es gibt Sondergenehmigungen für „Sportwagen“, ihr Röhren am Schalldämpfer vorbei zu erlauben, und keine wirkliche Verfolgung durch die Polizei, die oft auch nur anerkennend hinter den dröhnenden Rasern her guckt. Autorennen in der Innenstadt? Nach 22h oft ganz schön gefährlich für Fußgänger und Radfahrende.

Du darfst mich gern verfolgen ... Also on: