Im ersten Weltkrieg bekamen die Frauen eine neue Rolle: Vorher nur „die Schönsten“ wurden sie nun für die Arbeit gebraucht, weil die Männer an der Front waren: Dafür wollten sie – wie schon vorher die Friedenskämpferinnen und Souffragetten, gleiche Rechte.

Mörtelweiber, Straßenbahn-Schaffnerinnen, Abgeordnete im Landtag – eine Reise:

Liebe Leute, Freundinnen und Freunde:
ich darf Euch auf eine Veranstaltung am Sonntag im www.EineWeltHaus.de hinweisen, ein Konzert von Quergesang mit vielen wieder sehr aktuellen politischen Liedern.

Auf dem Programm steht auch eine Lesung, in der ich mitwirke, in der die Arbeit der ersten Frauen im Bayerischen Landtag skizziert wird (Text: Karin Sommer),
wenn Ihr Zeit und Lust habt, freuen wir uns auf Euch, Anlis, Elfie und Fritz

Die bayrische Version des Welt-Frauen-Tag:

http://bayerischerweltfrauentag.net/index.html

Brot und Rosen
Du darfst mich gern verfolgen ...