AUFRUF ZUM OSTERMARSCH IN MÜNCHEN

      Ostersamstag, 16. April, 2022
       11:15 Auftaktkundgebung Marienplatz
         mit Tommy Rödl, DFG/VK
       12:00 Demonstration – Innenstadt
       13:30 Abschlusskundgebung Marienplatz     
         –
Städtisches Grußwort: Brigitte Wolf, Die Linke
         – Rede Jacqueline Andres, Informationsstelle Militarisierung Tübingen, IMI
         – Katja Ladinskaya, Ukrainisch-Russische Friedensbewegung und 
         – Michael Jäger, Extinction Rebellion, zu den Protesten gegen den G7-Gipfel
         – Musik: Andrea Pancur und Band 

Vom Ostersamstag bis Ostermontag finden in mehr als 50 Städten der Bundesrepublik wieder die Ostermärsche statt.
Auch der DGB ruft bundesweit zur Beteiligung an den diesjährigen Ostermärschen auf.

#000000; font-size: small;">Das #000000;">Münchner Friedensbündnis und die Unterstützerorganisationen verurteilen den völkerrechtswidrigen russischen Angriff auf die Ukraine und fordern dass Russland alle Kriegshandlungen sofort beenden muss. Notwendig ist ein umfassender Waffenstillstand, der Abzug der russischen Truppen und ein Zurück an den Verhandlungstisch.

Gleichzeitig lehnen wir den verhängnisvollen Aufrüstungskurs der Bundesregierung ab. Notwendig ist angesichts des Klimawandels ein komplettes Umsteuern der Politik. Mit dem jetzt geplanten Aufrüstungsprogramm sind die
Herausforderungen der Klimaziele nicht zu schaffen.
Es gilt jetzt, alle Kräfte zu bündeln, um die drängenden Probleme durch internationale Zusammenarbeit zu lösen, statt Milliarden für Aufrüstung und Krieg zu verschwenden.

Die Rüstungsausgaben müssen für die sozial-ökologische Transformation, das Bildungs- und Gesundheitswesen, für humanitäre Hilfe und die Sicherung der Lebensgrundlagen der Menschen eingesetzt werden.

#000000;">Den vollständigen Aufruf findet Ihr unter: https://www.muenchner-friedensbuendnis.de/Ostermarsch-Muenchen-2022
 Kommt zum Ostermarsch und informiert Eure Freundinnen und Freunde
Münchner Friedensbündnis – Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus
——————–

die_groesseren_boegen_sehen

Wenn uns derzeit all die vielen Einzelheiten zwischen Krieg, Kapital und Corona, Gesundheitspolitik, Impfung und Pharma auf den Geist gehen: Sie haben über allem einen großen Bogen, der die katastrophalen Entwicklungen einrahmt: 

Kapital und Vereinzelung

Seit Jahrzehnten werden uns die Gewinne durch Privatisierung vorgeschwärmt, und auch unsere Rente soll so privat wie die Kliniken und Krankenhäuser werden, deren größte Besitzer nun unsere Milliardäre sind: Asklepios und helios als Oligarchen kümmern sich um unser Wohl. Wie die Rüstungs-Unternehmen:

Wem dient die Nato-Verbindung der Bundesrepublik? Einem aus dem „Mittelstand“, wie Friedrich Merz:

Annalena Albright „Baerbock ist Mitglied in der 1952 gegründeten „Atlantik-Brücke“. Das ist die deutsche Schwester-Organisation des amerikanischen „Council of Foreign Relations“, vom „Spiegel“ einst als „Politbüro des Kapitalismus“ tituliert. Dieser „transatlantische Verein“ wurde gegründet und wird bestimmt vom Who is Who des internationalen deutschen und amerikanischen Finanzkapitals samt seinen führenden Politikern.

Gründer waren der Hamburger Bankier Eric M. Warburg (mit der Warburg-Bank war Bundeskanzler Scholz verstrickt) und der damalige Chef der Chase Manhattan Bank, John J MaCloy. Als „Young Leader“ wurden dort unter anderem ausgebildet Ex-Bundespräsident Christian Wulff (CDU), Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne), Ex-Innen- und Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU), Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD). …

Heutiger Vorsitzender des „Vorstands der Stiftung Atlantik-Brücke“ ist der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz, Geschäftsführender Vorstand ist Sigmar Gabriel.„ https://www.rf-news.de/2021/kw51/was-ist-die-basis-von-frau-baerbocks-werten

Der Untergrund der Traditionen kann mißbraucht werden

Nationale und rassistische Gedanken und Gefühle wirken weiter: Anti-Ziganismus aus dem Postfaschismus wirkte zuverlässig, weil in der Polizei die gleichen Leute wie im „3.Reich“ dafür zuständig blieben. Polizei war wie die Juristen und Mediziner grundsätzlich unschuldig, weil ja „Befehlsgebunden“.

Nationale Entwicklungen in der Ukraine treffen auf seltsam aktuellen Antifaschismus in Russland, der einerseits ein Großrussland als Zollunion wollte, andererseits alle ukrainischen Kräfte als Nazis bezeichnet, ohne zu differenzieren: Es sind durchaus die rechtesten Kämpfer dort unterwegs, aber sind das nicht alle Militaristen?

Religionen binden das Denken in Bildern

Der russisch-orthodoxe Partiarch Kyrill verteidigte die Notwendigkeit des Krieges, um die Ukraine vor den CSD’s zu schützen: Reinheit!

Religiöser Wahn aus der Bibel brachte mit der „Verteufelung“ der Homosexualität die ganze Welt in Spannungen: Zuerst die Missionare quer durch die Kolonien, die jetzt zum Teil noch an der Todesstrafe festhalten, bis zu den neuen Fernseh-Predigern des amerikanischen „Bible Belt“, Regionen mit evangelikaler Mission auch in Südamerika und Afrika, und der orthodoxen Begründung für den Krieg von Russland in der Ukraine, diese vor den imperialistischen westlichen CSD’s schützen zu wollen (Patriarch Kyrill)

parallel dazu die abgekupferte Version der IS-Fanatiker im Koran auch in den Islam-Republiken, wo es früher eine weit liberalere Haltung dazu gegeben hatte … wie schon in der Götterwelt Griechenlands und Roms.

Nun im Krieg vergewaltigte Frauen können nicht nach Polen fliehen, weil dort keine Abtreibung möglich ist: Der nächste Wahnsinn einer traditional-rechten Politik, die auch Geflüchtete rassistisch differenzieren will.

Diener des Volkes sparte das Thema meiner Erinnerung nach – bis auf Kirchen als Kulisse – aus?

Kampf der Guten gegen sie Bösen?

Armageddon heißt der letzte Kampf der Guten gegen sie Bösen in der Bibel, zum Weltuntergang, den unsere Herren nun selber machen, bevor durch das Klima „die Sterne vom Himmel fallen“ und am Weltende die Guten zur Rechten des Herrn sitzen dürfen: Die biblischen Bilder kann man ablehnen und kritisieren, aber ihre Wirksamkeit in den Köpfen sollten wir nicht unterschätzen: Sie führt vielleicht zu einem glücklichen Heldentod?

Hauptsache Rüstung!

Der Heldentod ist derzeit noch für Ukrainer und ihre Gäste und Russen vorgesehen, für uns ist die Aufrüstung und der Waffenhandel, Umsatz und Export-Garantie gegeben, wie auch wir den den amerikanischen Firmen die nächsten Jagdflieger bestellen, mit der Fähigkeit zu

Wohlstand

Kommt sicher auch durch die geleasten Kampfdrohnen aus Israel dort hin, denn ihrer ist das Himmel-Reich?

Gemeinwohl-Ökonomie

Wir können uns wieder mal am Karsamstag zum Ostermarsch am Marienplatz treffen … Samstag, 16. April 2022 – Ostermarsch 2022 in München „Nein zum Krieg – Verhandeln statt schießen! Klima schützen – Abrüsten!“,

Auftakt: 11.15 Uhr, Marienplatz, Redner*innen: Tommy Rödl (DFG/VK), anschl. Demozug durch die Innenstadt, wieder zurück zum Marienplatz, dort:

Abschlußkundgebung: 13.30 Uhr, Städtisches Grußwort: Brigitte Wolf (Die Linke), Redner*innen: Jacqueline Andres (Informationsstelle Militarisierung Tübingen -IMI-), Michael Jäger (Extinction Rebellion, zu kommenden Aktionen beim G7-Gipfel),

Musik: Andrea Pancur und Band, Mod.: Laura Meschede, mit Infomarkt https://www.friedenskooperative.de/termine/ostermarsch-2022-in-muenchen

Das Wissen um die Handlungen und Pläne der Nato und die Hintergrund-Informationen dazu werden in kontrollierten Kreisen weiter gegeben, weil niemand durch falsche Reaktionen belastet werden soll … https://www.nd-aktuell.de/artikel/1162921.anarchismus-alles-eine-frage-der-balance.html und https://das-blaettchen.de/2022/04/pyrrhussiege-im-weltwirtschaftskrieg-61128.html