für eine Stadt im Wandel

Monat Juni 2022

25. Juni – 01. Juli „Mietmarktstand“ auf dem Viktualienmarkt

Kollektiv PointOfNoReturn P.O.N.R. 

im Rahmen der Siebten Architekturwoche des BDA eröffnen wir vom 25. Juni – 01. Juli den „Mietmarktstand“ auf dem Viktualienmarkt.
Wir möchten in verschiedenen Formaten die Frage stellen: „Wie lässt sich bezahlbarer Mietwohnraum in München schaffen und unterhalten?“

PONR Kreativkollektiv Mi 10.8.22 ab 21h in der Gegensprechanlage

Beitrag oben halten

Die Zukunft vorbereiten: Eine Lebensmittel-Cooperative des neuen Stils wie in Paris und New York nun auch in München:
Gegensprechanlage am  zur Regional-Vermarktung bei Foodhub: Mi 13.Juli 22 um 21h
und auch ein Verein zur Bildungsarbeit in Zusammenarbeit mit dem Ernährungsrat München? https://muenchner-ernaehrungsrat.de

Respect! Einewelthaus München Di 28.6.22

Visual Artist Andreas Hirsch und Sängerin Susanne Spahn laden zu einer audio-visuellen Reise durch die afroamerikanische Musikgeschichte ein. Das Publikum erwarten aufrüttelnde und empowernde Songs von Gospel über die Bürgerrechtsbewegung und Soul bis in die Disco-Ära.
Dazu begleiten digitale Projektionen die Musik mit stimmungsvollen Bildern. dieBÜHNE: EineWeltHaus München Do 12.05.2022 

Macht und Missbrauch: Religion

Freiheit im Denken gibt es nur ohne den Deckel der Religion: Seit der Kindheit sitzt er bei der Masse der Menschen fest und blockiert die Entwicklung zur Zukunftsfähigkeit:

Zuerst müssen wir sie in ihren wirksamen Teilen in unserem Kopf finden,
dann in Brauchtum, Herkunft in der Geschichte, seit der Kindheit verankert,

bis wir sehen können, dass schon ganz Viele befreit und anders leben:

Die Kunst des Widerstandes

RESIST / DIE KUNST DES WIDÈRSTANDS: FILM ÜBER DAS LIVING THEATRE IM THEATINER FILMTHEATER MÜNCHEN / SO 3. JULI 2022, 11:00 UHR
Im Rahmenprogramm der Ausstellung „Die Lust am anderen Theater. Freie darstellende Künste in München“ (04.05. – 31.07.2022)  in Kooperation mit dem Deutschen Theatermuseum. Ein Dokumentarfilm über Judith Malina und das Living Theatre und ihre kompromisslos-radikale Theaterarbeit an internationalen Konfliktschauplätzen. In Anwesenheit der Regisseure Karin Kaper und Dirk Szuszies im Theatiner Filmtheater.

mit Sabine Scherbaum reisen wir zum Braunkohle-Tagebau und hören Lebenslaute

Gegensprechanlage am Mi 8.6.22 um 21h auf www.lora924.de – auch im Netz
Fritz Letsch im Gespräch: Mit Sabine Scherbaum reisen wir zum Braunkohle-Tagebau und hören Lebenslaute: Klassische Musik, gerichtlich verfolgt und doch freigesprochen?

Herrschaft und Mackertum beseitigen

Viele sind einfach MÜTEND: Müde und wütend, aber weil wir ja gut erzogen sind … bleiben wir im MÜDE hängen, statt die Wut auf die Rüstungsindustrie, den Waffenhandel und die Kriegstreiber*innen nach draußen zu bringen. Das befreit, …

„Die pathologische Angst vor der Homosexualität“ hat die Thematik der Bisexualität verdrängt, die Jahrhunderte der verweigerten Aufklärung haben die kirchlichen und faschistischen Kleinfamilien- und Hetero-Romanzen-Kulturen im Denken bis heute festgeklopft.

100 Milliarden für den nächsten Krieg?

Die künstlich medial erzeugte Angst vor dem Atomkrieg unserer öffentlichen „Organe“

hat ihre ertragreiche Wirkung für die Konzerne, denn für die Gegenwart gibt es keine Lösung: Die russischen Gebiete der Ukraine aufzugeben – verbietet welcher nationale Stolz? Menschliches Mitgefühl kann es nicht sein …

Die Revierkämpfe zwischen Biden und Putin finden ja gleichzeitig an mehreren Fronten statt, wo sie viele Menschenleben fordern und Lebens-Existenzen vernichten: Mit Erdogan und IS in Syrien, mit Privat-Armeen in afrikanischen Ländern,

© 2022 fairmuenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑