#Mollath - fairmuenchen" class="twitter-share-button">Tweet

#Mollath" data-info-url="http://ct.de/-2467514" data-backend-url="http://fairmuenchen.de/wp-content/plugins/shariff-sharing/backend/index.php" data-temp="/tmp" data-ttl="60" data-service="gftr" data-services='["googleplus","facebook","twitter","reddit","info"]' data-image="" data-url="http://fairmuenchen.de/szenen-justiz-gespraech-bringen-absprachen-tricks-aufdecken-aussprechen-vertrauen-mollath-15675975/" data-lang="de" data-theme="colored" data-orientation="horizontal">

Wer mit den Gerichten zu tun hatte, hat das Vertrauen in die Gerechtigkeit verloren – so der zu(!) kurz gefasste Tenor eines Kommentars im Bayr. Rundfunk, und nicht zuletzt die breite Erfahrung der Leute, die auf www.gustl-for-help.de die Urteile und die Begründung zur Wiederaufnahme gelesen haben.

Szene 1: Petra Mollath verspricht ihrem Mann, ihn in die Psychiatrie „verräumen zu lassen“, wenn er nicht aufhört, sie und die HypoVereinsbank wegen Schwarzgeld-Geschäften in der Schweiz anzuzeigen. Jahrelang hatte er – zuletzt wöchentlich freitags – seine Frau im Ferrari mit Bargeld zu den Schweizer Banken gefahren, nun hatte er in der Friedensbewegung begriffen, dass das ein Teil des kriegstreibenden Systems ist:

Du darfst mich gern verfolgen ...
#Mollath">