Wie geschmiert. Korruption als Prinzip in Politik und Wirtschaft. Giancarlo Castiglione Guerra (Lima/Peru) Spanisch mit Übersetzung 21. April 20 h Eine Welt Haus #München

system errorWie geschmiert.

Korruption als Prinzip in Politik und Wirtschaft.

Giancarlo Castiglione Guerra (Lima/Peru) Spanisch mit Übersetzung 21. April 2015, 20 Uhr

Eine Welt Haus München, Schwanthalerstr. 80, Raum U 20 (Aussentreppe runter) Eintritt frei

Um sich von Umfang und Auswirkungen der Korruption in Lateinamerika ein Bild zu machen, lohnt ein Blick auf Peru: Extrem korruptionsanfällige Sektoren der Wirtschaft boomen: Rohstoff-Ausbeutung im großen Stil, industriell betriebene Landwirtschaft für den Export und der Bau von Großstaudämmen im ganzen Land – dazu kommt noch die allgegenwärtige, offiziell illegale, Drogenwirtschaft. Wie kann der Kampf gegen Korruption erfolgreich geführt werden?

G. Castiglione lehrt an der Uni San Marcos, leitet das Forum Solidarität Peru und ist Mitarbeiter in der lateinamerikanischen Anti-Korruptions-Arbeitsgruppe.

Veranstalter: Lateinamerika-Arbeitskreis im Nord Süd Forum München e.V. mit Unterstützung von Informationsstelle Peru e.V. und El Chasqui e.V.

Du darfst mich gern verfolgen ... Also on:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.