Ein Finanzministerium, das nicht genügend Leute einstellt, die sich durchaus lohnen würden, aber die „Spezln“ belästigen würden: So braucht ein Finanzminister dem Fußballkönig nicht mehr den Tip mit Liechtenstein oder Schweiz geben (Streibl, oder?).

Sie fehlen vor allem für die Prüfung der grösseren Einkommen, die sonst enorm viel abzusetzen versuchen

So wird das Bündnis München Sozial http://www.sozialpolitischer-diskurs-muenchen.de sicher auch mal auf der bayrischen Ebene aktiven werden müssen, weil die dort von schwarz-gelb verantwortete Politik nur in ihrer Weise handeln will, die die Gemeinden und die Sozialpolitik aushungern.

Brauchen wir dafür eine regionale http://www.solidarische-moderne.de oder kann das Münchner Sozialforum zu einer tätigen statt nur belehrenden Organisation werden?

Du darfst mich gern verfolgen ...