Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst | ziviler-friedensdienst 

Theaterpädagogik bildet in vielen Konfliktkontexten ein wirkungsvolles Instrument ziviler Konfliktbearbeitung. Es ist eine Kommunikationsform, die reale Konflikte bearbeitet, die Zuschauer einbezieht und ehemalige Opfer von Gewalt wieder zu handelnden Akteuren machen kann.

Das ZFD-Begleitteam Afrika von Brot für die Welt hat nun das Handbuch „Theatre for Peace“ herausgegeben, das theoretische und praktische Einsichten in die partizipative Theaterarbeit bietet.

Erfahrungen aus den verschiedensten ZFD-Ländern bildet das Handbuch ab. Neben der Region der Großen Seen, Südsudan, Kamerun und Sierra Leone zeigt der Band auch Einblicke in die Arbeit in Nepal.

Dabei wollen die Autorinnen und Autoren aber nicht nur ihre Erfahrungen reflektieren, sie geben auch praktische Übungen und Instrumente für die Arbeit mit Erwachsenen und Jugendlichen an die Hand.

Dieser gerade erschienene Band ist das zweite Buch in der Publikationsreihe „Building Peace/Construire la Paix“ und stellt Theaterpädagogik nicht nur als Instrument der Friedensarbeit vor, auch ihre Funktion in der Kinder- und Jugendarbeit wird beleuchtet.

Das Buch kann in der ZFD-Publikationsdatenbank kostenfrei heruntergeladen werden.Weitere Informationen zu dem in Englisch und Französisch erschienenen Band erhalten Sie auf der Seite von Brot für die Welt.

www.ziviler-friedensdienst.org/de/aktuelles/theaterarbeit-fuer-den-frieden

Flattr this!