In einem fiktiven Prozeß gegen Jesus wegen des Verdachts der Gründung einer kriminellen Vereinigung , durchgeführt nach den Regeln des Strafgesetzbuches, entlarvt Uthoff die Finanz – Skandale der Vatikan – Bank, die Verstrickung des Vatikan in mafiose Strukturen.

Auch die Untaten des vom deutschen National- Sozialismus gestützten Katholizismus im Kroatien der 30er Jahre, eine der Wurzeln des späteren Krieges auf dem Kosovo, kommen zur Sprache.

Der Prozeß zeichnet sich dadurch aus, daß viele im Laufe der jüngeren Kirchengeschichte ermordete Mittäter in den Zeugenstand gerufen werden und findet seine aktuelle Fortsetzung in einer CD “ Pope goes Trans & Funk“ , die inzwischen auch den Plattenmarkt erobert und nach der die Jugend in den Diskotheken tanzt und rapt (eine Antwort des RATIONALTHEATERS auf den “ heiligen Bimbam “ (Spiegel) der Sony-Produktion mit Papst Joh.Paul II.

Du darfst mich gern verfolgen ...

Seiten: 1 2