Ein Kreis von bisher schon zu TTIP Aktiven beginnt die Vorbereitung einer Konferenz für Bayern zu den Handelsbedingungen, in München 2018, denn Freihandel heißt in Wirklichkeit doch Zollschranken für Andere

Bündnis zu TTIP bayernweit aufbauenelser murual  bei tz-merkur

Als nächster Schritt in der Konferenzorganisation möchten wir Partner und unterstützende Organisationen mit ins Boot holen. Partner, die sich auf verschiedene Weise (Know-How, ideell, monetär, etc.) einbringen. Damit mögliche Partner eine Vorstellung von der Konferenz erhalten – um was es uns genau in der Konferenz geht – haben wir einen kurzen Text formuliert.

Dieser Text kann in der Kommunikation mit Partnern verwendet werden. Ebenso gibt es eine Übersicht über die Gesamtkonferenz, diese kann man auch heranziehen. Text und Übersicht über die Gesamtkonferenz werden im Laufe der kommenden Wochen immer wieder aktualisiert.

Ein nächstes Treffen findet am 5. Oktober statt,

A. Bündnismitgliederpinturaviva auf facebook

Wir schicken an die Mitglieder des Bündnis Stop TTIP München eine Mail, in der über das Konferenzvorhaben berichtet wird. Wir würden uns freuen, wenn unsere Bündnismitglieder diese Mail in ihre eigenen Organisationen weiterleiten und sich hier weitere Aktive für die Konferenzvorbereitung melden.

B. Regionale Bayernbündnisse

Wir informieren alle regionalen Bündnisse in Bayern über die Veranstaltung. Je nach Rückmeldung
ergibt sich hier das weitere Vorgehen (z. B. ob ein Bündnis bei der Konferenz mitwirkt etc.)

C. Weitere Netzwerkpartner und Organisationen

Wir sprechen verschiedene Organisationen und Stiftungen an, um mitzuwirken z.B. DGB, Bayernbündnis, Netzwerk Gerechter Welthandel, Stiftungen.

Für nähere Informationen hierzu, wen wir noch ansprechen, gerne an uns wenden: www.stop-ttip-muenchen.de

4. Nächstes Treffen: 5. Oktober 2017 – 19:00 Uhr – Ort wird noch bekannt gegeben
Wir freuen uns, wenn ihr beim nächsten Treffen mit dabei seid und die euch Konferenzorganisation
unterstützt. Evtl. können wir bei diesem Treffen schon sagen, ob Partner gewonnen wurden bzw.
Interesse zeigen, ob wir Räume in Aussicht haben, welcher Termin es wird etc.. Die Tagesordnung wird
am Anfang des Treffens erstellt.

weitere Informationen folgen demnächst auf konferenz.fairmuenchen.de

TTIP ist mit CETA schon durch?

Die verschwiegene DemoDie Freihandelspresse wird uns immer sagen, dass ihre Geschäfte für unsere Arbeitsplätze wichtiger sind als Rücksichten auf afrikanische Märkte und ungleiche Zollbedingungen für die restliche Welt.

Sind wir nicht alle machtlos?

Eine bayrische Konferenz sollte in meinen Augen vor allem auf die Regional-HeldInnen setzen, die dort in den letzten Jahren und Jahrzehnten so viel bewegt haben:

  • Bürgerinitiativen und Parteigruppen gegen die herrschende Meinung aufzubauen,
  • Artenschutz, Bienen- und Vogel-Bewusstsein, Naturschutz und Landschaftsschutz
  • Flüchtlingshilfe und Integrations-Begleitung, Rechtskundig werden und Ämter zähmen
  • Lebendige Nachbarschaften gestalten und gute Feste feiern
  • wirkliche neue Traditionen schaffen und Bürgerbewusstsein pflegen
  • ….

und deren regionale Arbeitsweisen austauschen und anerkennen, um neben dem Wahlkampfgetöse wirkliche Strukturen der Zusammenarbeit verschiedener „Szenen“ aufzubauen.

Flattr this!