fairmuenchen

für eine Stadt im Wandel

Seite 3 von 73

Panzer in der Stadt

Als München in der AGENDA 21 etwas hoffnungsvoller war, viele Initativen zusammen wirkten, um die Beschlüsse von Rio ins Bewusstsein der Stadtgesellschaft zu bringen, war einer der Leitsätze: Von München soll kein Schaden ausgehen …
Ganz schön blauäugig, bei all der Waffenindustrie, die den reichtum bringt, sagt der Pessimist,
aber ein hoffnungsvolles Signal für die Zukunft – auch unserer Kinder – die ohne Waffen leben sollen.

Die rechten Dienste …

Das Handeln der Staatsanwaltschaft damals, die Verstrickungen der Geheimdienste und militärischer Sprengstall, das spätere Wissen um die geheimen (und NATO-) Kommandos der Nachkriegszeit, GLADIO, die Faschisten in Italien und die Anschläge der Käse-Schachteln- Stille Hilfe in Südtirol, das alles würde die Bevölkerung sehr verunsichern. Postfaschismus wirkt in der Justiz bis heute. Unbeweisbar.

Omas gegen Rechts im Radio: Live 8.7.2020 um 21h

Gegensprechanlage „Omas gegen Rechts“ 8.7.20 ab 21h auf www.lora924.de
Die “Omas gegen Rechts“ wollen sich in den politischen Diskurs einmischen.
Sie setzen sich für eine demokratische, rechtsstaatlich organisierte freie Gesellschaft ein.
Es geht um Widerstand, Ermutigung, Vernetzung und Sichtbarmachen. 
„Alt sein heißt nicht stumm sein“ sagt Monika Salzer, Gründerin der Omas gegen Rechts, Österreich

Gegensprechanlage „Die Wirren!“ 1.7. ab 21h auf www.lora924.de

Auf UKW auf 92,4 und auf DAB+, im Netz auf auf www.lora924.de ist es in der Gegensprechanlage „Die Wirren!“ 1.7. ab 21h gerne möglich, auch anzurufen: 089 – 489 523 05

Die möglichen Themen zwischen Viren, Gestalttherapie, Trauma und Vagus, Selbsthilfe und die allmähliche „Öffnung“ zwischen Biergärten und neuen Radwegen, neuer Rathauspolitik – mitreden!

Corona kommt um 22 Uhr! sagt der Kellner …

Die Fleischindustrie wird zum Corona Hotspot und Mißstände wie durch ein Brennglas sichtbar – Betriebe der Fleischindustrie in Deutschland als Beispiel, wie verkommen unsere Gesetzgebung und reGierung in den Geschäften verwickelt sind: Freiwillig können nur wir auf die Selbst-Vergiftung mit pestizid-haltigem Soja verzichten …

Lilly3,50 kommt mit 7:77 ortszeit in die Gegensprechanlage

Vorher könnt ihr euch noch 19 h mit CORONA medizinisch aufs Laufende bringen lassen, und dann  20h mit Klaus Aschauer in Stadt-Land-Fluss aktualisieren, aber dann … um 21h: Lilly3,50 .. ich glaub‘, es liegt vieles daran, dass die  Fantasie weniger… Weiterlesen →

Petition zur Selbsthilfe-Öffnung – bitte unterschreiben

Treffen von Selbsthilfegruppen und selbstorganisierten Gruppierungen sind trotz umfassender Öffnungen im öffentlichen Leben immer noch nicht erlaubt (Stand: 03.06.2020).

Für die Teilnehmenden von Selbsthilfegruppen sind die Treffen nicht nur ein vertrauter, regelmäßiger Termin im Kalender, für viele sind die Treffen häufig lebensnotwendig, wenn es sich z.B. um eine Suchtproblematik oder eine psychische Labilität handelt.

BlackLivesMatter München Sa 6.6. um 15h Königsplatz

Rassistische Fahndung steht auch bei der bayrischen Polizei noch in den Vorschriften. Rassismus oder Demokratie? Es geht nicht beides, auch wenn das die Mittel-Rechten immer behaupten wollen.

Corona-Demokraturen?

Wenn Journalist*innen und Radio-Moderierende von „Flickenteppich“ sprechen, wollen sie, wie in alten Zeiten, einen deutschen Einheitsstaat. Ob sie sich dessen bewusst sind? Wenn Demonstranten die Aufhebung aller Corona-Einschränkungen fordern und bisher links denkende Menschen die Maskenpflicht getreulich auch auf Demos… Weiterlesen →

Tag der Befreiung: München 30.4.

Befreiung in München am 30.4.1945 – Oberbayern zum Teil schon 28.4. und 29.4. – und letzte Nazi-Morde, bevor die kurze Zeit der versuchten Entnazifizierung – von den Kirchen unterlaufen – und schon 1950 beendet: #Postfaschismus und Nachkriegszeit …

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 fairmuenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑