fairmuenchen

für eine Stadt im Wandel

Seite 2 von 53

Gustav-Landauer-Stele am Waldfriedhof neu erstellt

Der Nazi-Stadtrat hatte das Denkmal der Freien Arbeiter-Union Deutschlands von 1923 im Jahr 1933 abreißen lassen, die Urne von Gustav Landauer ging mit Rechnung an die jüdische Gemeinde. Nun hat der Stadtrat der Landeshauptstadt München wieder ein Denkmal erstellen lassen,… Weiterlesen →

Menschenrechte in Bayern? Für Geflüchtete? ???

Bayern verhält sich im Wahlkampf in mancher oberen Ebene in der Regierung von Oberbayern und bis zu den Entscheidern in den Landratsämtern nicht nur an der Grenze der Menschlichkeit, manchE Mitarbeitende bricht die Rechte der Geflüchteten auf etlichen Dienstwegen, um… Weiterlesen →

singalong: gemeinsames singen im einewelthaus Do29.6.

singalong ist ein gemeinsames singen, für alle, die einmal wieder selber genießen wollen, nicht nur starken programmen zu hören. um das www.einewelthaus.de gibt es ja den attac-chor und den guten alten gewerkschaftschor www.quergesang.de , der zuletzt mit einem Jura Soyfer-Programm… Weiterlesen →

Kurt-Eisner-Platz zeigt Bild bayrischer Politik

Der Kurt-Eisner-Platz in München hinter dem Rathaus zeigt deutlich, wie in Bayern Politik gemacht wird: Rechtsbrechend, Tatsachen schaffen, wo kein Gericht mehr hin langen wird: Die Stammstrecke wird eröffnet, die Baustelle zumindest, mit lächerlichen Presse-Inszenierungen, aber die JournalistInnen spielen mit:… Weiterlesen →

Divestment: Gib deinem Geld neue Moral

Geld anlegen war eine Spezialität der Banker, deren Moral flach angelegt war. Auch die Kirchen legten ihre Schätze so an, dass sie maximalen Ertrag bringen, um mit den Zinsen dann Gutes zu tun. Das Geld hatte inzwischen die Basis dafür… Weiterlesen →

Buen Vivir in München? Ausgebucht.

Was macht ein gutes bzw. ein gelungenes Leben aus? Diese zentrale Frage wird – organisiert von der LH München – am 26. und 27. Juni 2017 in der Alten Kongresshalle diskutiert. Mit dabei sind: Esperanza Martínez, Alberto Acosta, Felix Santi,… Weiterlesen →

Mo 26.6.17 Gemeinwohl-Ökonomie trifft Netzwerk Gemeinsinn

Gemeinwohl -Ökonomie erstellt eine Bilanz für den ganzen Betriebsablauf, wir üben im Familienbereich und denken für unsere Stadtpolitik weiter: Kriterien dafür in der Matrix war im Gespräch mit dem www.Bildungscamp.org alle weiteren Termin-Hinweise auf www.eineweltnetz.org Mi 14.6. in der gegensprechanlage auf  Radio… Weiterlesen →

Abschiebung aus dem Unterricht in den Krieg

Der Abschiebung -Polizeichef Nürnbergs verbreitet falsche Unterstellungen? Der junge Afghane ist vom Haftrichter freigelassen worden, also waren die Sprüche des Nürnberger Polizeichef, wiederholt vom Innenminister, über seine Drohungen frei erfunden / gelogen / nicht beweisbar / alternative Wahrheit? Die rechte… Weiterlesen →

Gemeinwohl oder Kapitalismus: Familien und Betriebe, Stadt?

„Vom München soll kein Schaden ausgehen“ – ein frommer Wunsch der AGENDA 21 in München in den letzten gut 20 Jahren? Als 1992 beim internationalen Umwelt-Kongress in Rio de Janeiro die Kommunen, Städte und Regionen und damit auch die Bürger… Weiterlesen →

München verheizt den heiligen Berg der Schoren

Welchen Fluch sich die Stadt zu ihrer CO2-Bilanz von den Schoren auflastet? Das Sterben der Bienen und Vögel, Hautkrankheiten, Krebserkrankungen allerorten, … und immerwährenden Wachstumswahn. Bildervortrag: Sibirien – Kohle aus dem heiligen Berg der Schoren für München Die turksprachigen Schoren… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2017 fairmuenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑