fairmuenchen

für eine Stadt im Wandel

Seite 2 von 66

Knast für Nahverkehr?

Ein Bekannter, mit Hartz4 mehr schlecht als recht ausgestattet,  war sechs mal beim Schwarzfahren erwischt worden, und obwohl er versuchte, die Gebühren zu erstatten, vor Gericht gelandet: Statt 17 Euro waren es nun 250.- und Gerichtskosten. Einer, der vor Behördenangst… Weiterlesen →

BDS: Semitische Polarisationen

Meinungsfreiheit in Gefahr: Auch die Arroganz der Stadtverwaltung, „ihre Räume“ uns Bürgern zu verweigern, und der feigen „Ratsherren*“, die Diskussion zu ertragen … Aktuelle Entscheidung: Verwaltungsgerichtshof stimmt Berufung zu Münchner Raumverboten zu Ob München städtische Räume für Veranstaltungen untersagen darf, die… Weiterlesen →

Kooperation mit dem indigenen Volk der Asháninka

1. Am Dienstag den 25.6.19 um 18.30 Uhr berichtet Heinz Schulze mit Fotos von seiner Reise Ende Mai bis Anfang Juni 19 nach Peru, speziell über die „Projektbesuche“. Ort ist der Raum 211 im Eine Welt Haus. München. 2. Samstag:… Weiterlesen →

Die Arbeit der kolumbianischen Wahrheitskommission in D‘: LORA924.de Mi 12.3. um 21h

Mi 12.6. um 21h Gegensprechanlage auf www.lora924.de Sendung über die Nachwehen des kolumbianischen Bürgerkriegs. Zu Gast: Wolfgang Goede – bis dahin müsste auch sein dazu passendes Dossier veröffentlicht sein (bei Maecenata) Nachzuhören: https://drive.google.com/file/d/1H2JGw5CCr09X_oJ_2e6lSC4tnE3i4ofF/view?usp=sharing Colombia two and half years after the… Weiterlesen →

auf der Kippe: 12.6. ab 19h

zwei spannende Dokus zum Thema Klimagerechtigkeit, anschließend findet ein Filmgespräch mit Vertreter*innen von „Ende Gelände“ statt.

München Meinungsfrei?

Die Meinungsfreiheit ist in Gefahr Der Münchner Stadtratsbeschluss und seine Folgen Mi. 26. Juni, 19 Uhr, FreiheizhalleRainer-Werner-Fassbinder-Platz 1, (S-Bahn Donnersberger Brücke) Podiumsdiskussion mit: Andreas Zumach, Korrespondent u.a. der Tageszeitung „taz“ bei den UN in Genf Nirit Sommerfeld, Bündnis für Gerechtigkeit… Weiterlesen →

Revolutions-Ausstellung im Gasteig bis 30.5.

München war die erste deutsche Landeshauptstadt, in der im November 1918 Revolutionäre die Monarchie stürzten. Und die letzte, in der im Mai 1919 die Rätebewegung niedergeschlagen wurde.

Die dazwischen liegenden Monate waren angefüllt mit turbulenten, teilweise kuriosen und am Ende ausgesprochen gewalttätigen Ereignissen.

Ret Marut – B.Traven: Mi 22.Mai

Der Feuerstuhl: Werk und Wirken des Schriftstellers B. Traven Mai 22 @ 19:00 – 21:00 „Es wäre den Proletariern wohl ernsthaft zu raten, jene gut ausgeprobten indianischen Wahlmethoden anzuwenden, insbesondere gegenüber den Beamten ihrer gewerkschaftlichen und ihrer politischen Organisationen. Nicht… Weiterlesen →

Der kurze Frühling der Räte

Das Tagebuch der Bayerischen Räterepublik rekonstruiert das Geschehen anhand der Erlebnisse dreier revolutionärer Persönlichkeiten: Dem Anarchisten Erich Mühsam (Revolutionärer Arbeiterrat), der Kommunistin Hilde Kramer (KPD) und dem radikalen Sozialisten Ernst Toller (USPD).

Kunst der Demokratie?

Das democraticArts’Speakers´Corner-Team ermutigt vor allem junge Menschen dazu, die Plattform zu nutzen, um ihren Anliegen Ausdruck zu verleihen. Die Künstler*innen bieten in Kooperation mit dem Sozialreferat, Stadtjugendamt, Abteilung Politische Bildung Workshops zum Thema freie Meinungsäußerung und Demokratie an Schulen an.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019 fairmuenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑