BootistvollWir machten einen Tausch: Die Gegensprechanlage auf Radio Lora München 92,4 am Mi 30. Sept um 21 h statt im Oktober mit Fritz Letsch

faelschung_königinnen_afrikas.jpgDer ursprüngliche Reichtum und der Untergang durch Mission, Handel, Ausbeutung und Sklaverei

Bericht von der Aufstellung „Politik im Raum“ zum Thema Postdemokratie und „Das Boot ist voll, das Land ist leer …“ am 23.9. im EineWeltHaus und die persönlichen Erkenntnisse und Konsequenzen

Postdemokratie.jpg

Die aufgestellten Begriffe: BürgerInnen, Demokratie und Kapitalismus standen erst etwas unbewegt nebeneinander, die Demokratie mit dem Rücken zu den BürgerInnen, der Kapitalismus gelassen, aber auch ohne Kontakt daneben,
Die Flüchtlinge kamen und wandten sich unverstanden wieder ab, schauten in Richtung ihrer brennenden Heimat.

Nach der Aufforderung zu einer Bewegung stürmten die Flüchtlinge aus dem System Richtung Heimat, die BürgerInnen und die Demokratie suchten Kontakt, fanden ihn aber nicht wirklich, der Kapitalismus blieb etwas unbeteiligt, kam aber auch einen Schritt näher …

Ein „Fehlendes Element“ kam zwischen Flüchtlinge und BürgerInnen und baute eine Beziehung auf.STAGNATION

Dazu fiel mir das Buch „Die Königinnen Afrikas“ von Sylvia Serbin ein und ich finde heute eine weitere koloniale Katastrophe,
aber das für mich entscheidende Element, auch des Hammer-Buches:

Afrika war ein reicher Kontinent, bevor unsere Händler kamen …

Neben der Beschreibung der Frauen-Rollen auch in den Stammeskulturen wird deutlich, wie reich jene Landschaften waren, bevor sie durch Handel gegen Glasperlen und durch Sklaverei ausgeplündert wurden.

Heute machen unsere Händler die Geschäfte mit den gestützten Diktatoren, liefert die EU subventionierte Lebensmittel und zerstört die regionalen Märkte, bringt deutsche Entwicklungshilfe Polizei-Ausrüstung …

Gegensprechanlage mit Ruth Sander am 9. September 2015 ab 21 h auf www.lora924.de Nachhören 55MB

Für mehr Information: Panafrika-Kongress München 10.+11. Okt. Ort: Das Schloß, Schwere-Reiter-Str.15

Ein Projekt von Designerinnen mit Flüchtlingen macht Mode

biebie-oneanderart-biebie-oneWir stellen das Projekt BIEBIE-ONE vor, das beim AnderArt-Festival des Kulturreferates am Odeonsplatz mit Nähmaschinen präsent war:

Die Geschäftsführerin kann uns sicher auch vom Crowd-Funding berichten, das neben der Facebook-Seite

schon zu finden ist: betterplace.org/p30241

Eine Nähmaschine, Stoffe oder Interesse und Zeit übrig? Gut, dann eben Geld …

Interessierte Gäste können sich noch gerne melden:

Kritische und Begeisterte: Gern ins Studio kommen oder anrufen, Adresse und Nummer folgt unten.

Aufstellung zerlegt immer noch die Gemüter, seit alte Apostel versuchten, anderen ihre Weltbilder einzureden, aber die Methode entspricht den Theater-Formen, die das Verständnis von Situationen aus den Haltungen der Menschen zu einander lesen können. Eine andere Aufstellung zu Flüchtlingen: zwiebelschaelerin.de

Dazu folgen dann am 11. November 21 h weitere Ausführungen, wenn mehrere Forumtheater-Projekte, auch mit Studierenden zu erleben sind.

 external image Brecht1_1-300x259.jpgGegensprechanlage– eine Radiosendung, wie sie von Bert Brecht erträumt war: Radio zum Mitreden

auf Radio LoRa München UKW 92,4 – im Netz auf www.lora924.de jeden Mittwoch live ab 21 Uhr

am 2. Mi im Monat mit Fritz Letsch ansonsten mit den KollegInnen

Wiederholung in DAB+ und im Internet nach bisherigem Plan Do 10 Uhr, So um 11 Uhr (in Erprobung)

Treffen um 20 h bei Lora München in der Schwanthalerstr. 81 Anrufen während der Sendung und mitreden: 089 – 48 95-23 05

Im Internet zu hören auf www.lora924.de – Kabelfrequenz auf 96,75 (weitere Kabelfrequenzen hier) Monatliche Email bestellen bei fritz@joker-netz.de

Überweisen Sie bitte Ihre steuerabzugsfähige Spende auf das Konto des LORA Fördervereins bei der Stadtsparkasse München BLZ 701 500 00, Konto-Nr. 88 150 115 IBAN: DE09 7015 0000 0088 1501 15 und SWIFT-BIC: SSKMDEMMXXX Spendenquittung anfordern verein@lora924.de Tel. 089-48952304 oder Fax. 089-4802852

Um Ihren Wunsch zu erleichtern uns eine Geldspende zukommen zu lassen, external image spenden-button.png haben wir Ihnen eine Hilfe an die Hand gegeben. Einfach auf diesen Link oder auf das nebenstehende Bild klicken, ausfüllen und spenden. Danke fürs Mitmachen!


 

Du darfst mich gern verfolgen ...