Vom 5.-8. Mai werden wir das

30. Jahrestreffen der Zukunftswerkstatt-Moderierenden

in der Lausitz veranstalten, und um das Crowd-Funding bei der GLS-Bank zu starten, brauchen wir nun Fördernde, die unsere Idee gut finden. Dafür braucht es nur die Anmeldung beim Crowd-Funding-Portal der GLS-Bank, auch wenn du grad kein Geld übrig hast:

bitte FAN werden auf www.gemeinschaftscrowd.de

für unser Projekt „Flüchtlinge als Ideengeber in Zukunftswerkstatt beteiligen“. Wir brauchen noch 7 Fans, um überhaupt Geld sammeln zu können. Und wir haben schon ein paar Leute, die spenden wollen …

Am Ende des Braunkohletagebau

der Generationen die Region Berlin mit Licht und Wärme versorgte, braucht die Landschaft, die allmählich, so weit geflutet, nun eine neue Zukunft, in der auch Geflüchtete eine gute Rolle spielen können.

Der erste Entwurf war schon hier:

Neben vielen Anstrengungen um Unterbringung von Flüchtlingen und Sicherung ihrer Akzeptanz in der Öffentlichkeit wollen Mitglieder des Netzwerks von Zukunftswerkstätten eine offene Einladung an geflüchtete Menschen aus Krisengebieten aussprechen, am Jahrestreffen der Zukunftswerkstätten vom 5. bis 8.Mai teilzunehmen.
Im Thema „Kommen und Bleiben – Ende der Flucht?“ wollen wir nicht über Flüchtlinge reden, sondern Erfahrungen teilen und miteinander lernen.

Du darfst mich gern verfolgen ...