fairmuenchen

für eine Stadt im Wandel

Autor

FritzLetsch

Gestartet! Theater-Werkstatt läuft … im eineWelthaus

Tweetund wer die ersten Ergebnisse sehen will: ab 21 Uhr im oberen Saal 211 des EineweltHaus München, Schwanthalerstr. 80: Warum wir wie wenig von der UNO wissen oder halten, wie toll die Millenniumsziele klingen, und wie wenig sie wirken, wenn… Weiterlesen →

Das spielt (k)eine Rolle – Theater der Befreiung und Selbsthilfe

TweetThomas Haug, Freiburg, hat in seinem Büchlein bei ibidem Stuttgart 2005 das Theater der Unterdrückten zum Theater der Befreiung umbenannt: Das spielt (k)eine Rolle! Theater der Befreiung nach Augusto Boal als Empowerment-Werkzeug im Kontext von Selbsthilfe Nach gründlicher Definition der… Weiterlesen →

Bilder und Szenen gemeinschaftlichen Denkens

TweetWie Forum-Theater-Arbeit die gemeinschaftliche Intelligenz einer Gruppe zu gesellschaftlicher Denkfähigkeit erweitern kann: akute Arbeitsthemen im Vorgespräch einsammeln Bilder und Statuen zu den Themen gestalten: Druck / Dilemma der Einzelnen als Anhaltspunkt [-> Kodierung der Themen zu Bildern] Die Bilder auf… Weiterlesen →

Forum-Theater in Italien lernen

TweetGiolli has organized 4 courses financed by the European Program Grundtvig3. It means that foreigners can be reimbursed by European Union for fee, travel, accommodation costs. The courses are open to Italians and foreigners. Titles and referencies of courses: –… Weiterlesen →

fr 23. bis so 25. juni Forum-Theater und Fortbildung

TweetNachhaltige Bildung durch Anker in Kopf und Körper Milleniumsziele und unsere Kriterien für Vertrauen: Theaterworkshop und Fortbildung im Rahmen einer kleinen Veranstaltungsreihe im EWH Eine Kooperation der Paulo-Freire-Gesellschaft mit dem Nord-Süd-Forum München unterstützt vom Kulturreferat der LH München, von www.inwent.org… Weiterlesen →

Shakespeare – nach 390 Jahren noch aktuell

Tweetin der SZ … und sogar im BR: Calpurnia: „Ach Gebieter, das Selbstvertrauen frißt eure Weisheit auf“ Shakespeare, Julius Cäsar, Calpurnia ist seine Gemahlin und sein Werk „Leben und Tod des Königs Johann“, Übersetzt von Christoph Martin Wieland bringt auch… Weiterlesen →

Wem können wir vertrauen? (NOCH ENTWURF)

Tweetfr 23. bis so 25. juni 2006 im einewelthaus münchen : Wem können wir vertrauen? Forum-Theater-Werkstatt zu den neoliberalen Beschleunigungen Milleniumsziele und unsere Kriterien für Vertrauen: Nachhaltige Bildung durch Anker in Kopf und Körper Theaterworkshop und Fortbildung im Rahmen einer… Weiterlesen →

Beckett und die San Quentin Players

TweetEin schöner Report zu Martin Esslin im BBC, auf dradio.de in dem er auch erzählt, wie ein häftling durch das spielen von „warten auf godot“ im endeffekt von lebenslänglich rauskommt … zeit für neue konzepte zu knasttheater …

täglich muß neu gespielt werden

TweetAbel steh auf es muß neu gespielt werden täglich muß neu gespielt werden täglich muß die Antwort noch vor uns sein die Antwort muß ja sein können

“Prevention of violence and Boal’s Theatre” 5th – 11th June 2006 Italy

TweetGIOLLI CENTRO RICERCHE SU TEATRO DELL’OPPRESSO E COSCIENTIZZAZIONE Sede Legale e amministrazione: V.le Carducci 113 – 57121 Livorno 0586-892142 anche fax sempre attivo e-mail: segreteria“at“giolli.it Sito WEB: http://www.giolli.it P.IVA: 01276920491 We are glad to inform you that our course “Prevenzione… Weiterlesen →

© 2018 fairmuenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑