fairmuenchen

für eine Stadt im Wandel

Autor

FritzLetsch

LETTER TO ALL ITO PARTICIPANTS

Tweethttp://www.theatreoftheoppressed.org Deutsche Übersetzung im Kommentar Dear Friends, many of you have expressed your concern about themes not sufficiently clear in our world´s community of Theatre of the Oppressed. This may have led some of you into justifiable apprehensions about our… Weiterlesen →

Bert Brecht: An den Schwankenden.

TweetAnregend, aber nicht ganz meine Stimmung: Seit der neuen deutschen regierung und der vaticanisch vorgeschlagenen weltordnung seh ich ganz allmählich die aufgabe wachsen, in diesem gartenzwergland sowohl die internationalen hoffnungsbewegungen besser zu berichten und zu importieren, als auch die worte… Weiterlesen →

Theater im Dialog: heiter, aufmüpfig und demokratisch

TweetIrgendwo gibts auch meinen Artikel zu lesen: Die Verwandtschaft von Gestalt und Forum-Theater erschienen in: Helmut Wiegand (Hg): Theater im Dialog: heiter, aufmüpfig und demokratisch: Deutsche und europäische Anwendungen des Theaters der Unterdrückten. Mit einem Beitrag von Augusto Boal. als… Weiterlesen →

Die Faustregel für die Tabus unserer Gesellschaft

TweetIm Überblick der schwierigsten Themen der letzten Jahre habe ich einen TABUKATALOG zusammengestellt, eine Faustregel für Unterdrückung und ein Wegweiser zur Kultur des Schweigens: Der Daumen steht bei den Handlinien für das Ich, in meiner Faustregel für die Sexualität. Keine… Weiterlesen →

Prävention mit Theater-Methoden bei den Zielgruppen ansiedeln

TweetPrävention mit Theater-Methoden bei den Zielgruppen ansiedeln Was zum Thema Aids in anderen Breitengraden erfogreich angewandt wird, kann auch bei uns in Jugendarbeit und Schule wirksam werden: *Beispiel Wenn Jugendliche und Schüler die Themen der Prävention selbst in Szene setzen,… Weiterlesen →

Forum-Theater bringt das Dilemma auf die Bühne

TweetForum-Theater nach Augusto Boal entwickelt mit den Teilnehmenden die Szenen ihrer eigenen Konflikte, in der eigenen Werthaltung und in Kontakt mit anderen. Im schnellen Inszenieren der Situation als Statue werden die Anteile sichtbar, die Energien und die Haltungen, die uns… Weiterlesen →

Die Anwendung des Theater der Unterdrückten in Europa

TweetAm Freitag, den 13. Oktober 1995 startete das Projekt um 20 Uhr im großen Hörsaal beim Fachbereich Sozialwesen Pasing der Fachhochschule München. Wegen einer Bombendrohung war die S-Bahn ausgefallen, was sicher (neben der schwachen Ankündigung in der Presse) ein Grund… Weiterlesen →

Brasilianische Theaterarbeit für Deutschland?

TweetAls ich 1981 Augusto Boal bei einem Forum-Theater-Abend in der Alabamahalle zum ersten Mal erlebte, war ich sofort von seiner direkten Arbeitsweise fasziniert: In der Schauspielschule und an den meisten Münchner Theatern wurde immer nur Klassik gespielt, hier gab es… Weiterlesen →

Theater der Unterdrueckten: Lernen von der "3. Welt"

Tweetfritz letsch: Theater der Unterdrückten: Lernen von der „3. Welt“ Unsere weitgehende Unfähigkeit zum echten Dialog zeigt sich in unserer Sucht zum Helfen, in unserem schlechten Gewissen, in unserer kulturellen Arroganz. Im Münchner Dialog ’94 forderte uns Paulo Freire (1)… Weiterlesen →

Theater der Unterdrückten in der Jugendarbeit, der Schule, in Sozialarbeit und der Therapie

TweetText zur Vorbereitung der Tagung 13.-15. Oktober in München „Theatermethoden wie das Theater der Unterdrückten in der Jugendarbeit, der Schule, in Sozialarbeit und der Therapie“ Das Legislative Theater ist eine Antwort auf die Feudalformen in der Demokratie Manchmal berührt uns… Weiterlesen →

© 2018 fairmuenchen — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑