Gegen alle Aufregungen der rückwärts-gewandten Menschen, die alle Vorgänge um EURO und NATO nicht begreifen wollen, braucht es konkrete Begegnungen und Modelle, die in kreativen Bereichen wachsen.

Ein Modellprojekt

Die Basis:

Menschen, die gelernt und geübt haben, in mehreren Ebenen zu denken:

Zukunftswerkstatt nach Robert Jungk, die eine Gruppe von Teilnehmenden in drei Phasen von der KRITIK (die eine deutsche wissenschaftliche Tugend der Aufklärung ist) über eine erst persönliche, dann auch gemeinschaftliche UTOPIE zu einer gemeinsamen vielfältigen und doch für jeden persönlichen STRATEGIE kommt: SOZIALE PLASTIK nannte Joseph Beuys solche Vorgänge.

Nun benennen auch die SPÖ und SPD und die Böll-Stiftung ihre Vorträge oder sich selbst so, wie schon immer ein paar einfallslose Firmen, aber die Qualität hinter dem Begriff ist, wie das Werkstatt-Denken in der gemeinschaftlichen Bildungsarbeit,

 30 Jahre Zukunftswerkstatt-ModeratorInnen-Treffen

Seit 30 Jahren gibt es ein selbst organisiertes Jahrestreffen, zuletzt in Schloß Bröllin, davor bei Bregenz am Bodensee, zu 100 Jahre Robert Jungk in Salzburg, davor in Bremen, Essen, Freiburg, Berlin, … Hamburg … und im Ruhrpott, Wien,

Nun also die Lausitz

Braunkohle-TagebauDie Kohle hat Berlin erwärmt und beleuchtet, aber auch verrußt, nun geht sie und ihre Nutzung einem Ende entgegen, die leeren Gelände sind allmählich geflutet und es entstand eine manchmal nordsee-anmutende Seenlandschaft, die für sich und für Berlin eine spannende Erholungs- und Erneuerungs-Landschaft werden kann: Mit den neu Zugezogenen können die alten Gewerbe wieder belebt werden, die Erfahrungen geteilt und neue Formen des Zusammenlebens entwickelt werden.

Erzählsalon als Methode

münchen fair handelnBei unserem Treffen wird eine in der Region schon geübte Methode erlebbar und in den Grundlagen vorgestellt:

Erzählsalon – Wikipedia

ist eine alte Form, die in der guten Durchführung ein neuartiges Erlebnis bringt: Nicht diskutieren, kommentieren und zerreden, sondern zuhören … und niemand muss etwas erzählen, alles ist freiwillig. Danach ist Vertiefen natürlich gerne möglich.

Erzählsalons haben Geschichte

Wir bekommen die Einführung durch geübte Leute, die mitarbeiten und in der Region schon viele Gesprächsrunden angeleitet haben.

Und hier folgt demnächst das Modell-Projekt, falls du was dazu beiträgst:

Migranten einbeziehen, ihre Träume und Wünsche als vorrüber-gehend (bis nach dem Krieg) oder dauerhaft erfragen, ihre Möglichkeiten für Ausbildung und Aufbau hier und dort, Brücken-Situationen für uns und sie, interkulturell leben, aufgeklärt und nicht in Religions-Mystizismen von Patriarchat, Kleriker-Kaste und Männer-Vorrechten wie Schleier und Bevormundungen.

Gemeinwohl-Ökonomie

und die verschiedenen Ideen gemeinschaftlicher Regionalentwicklung werden sicher eines der Fach-Themen im Hintergrund sein, in Kosova ist dann der nächste Schritt in der Jugendarbeit, gegen alte Strukturen unabhängig wirtschaften zu lernen, denn Korruption tötet nicht nur per Siemens und Rüstung, VW und Feinstaub …

zur Teilnahme anmelden

Beim Zukunftswerkstaetten-Verein gibt es alle weiteren Informationen und eine Flyer

KollegInnen in München

Flattr this!