Hans Beimler Geburtshausimmer mehr Menschen sprechen offen über ihre Angst-Zustände, die meist mehr sind, als nur einfache Ängste: Zustände, denen es zuerst einmal scheinbar kein Entrinnen gibt.

Angst-Zustände

Eine kleine Beeinträchtigung kann schon eine massive Irritation auslösen, und wie eine kleine körperliche Einschränkung beginnend, unseren Alltag beherrschen und einschränken, wie ein Zahnweh das gesamte Wohlbefinden wegwischen kann. Größere Einflüsse wie Krankheits- und Todesnachrichten und auftauchende belastende Erinnerungen und unbewältigte Konflikte beschäftigen uns weiter …

Angst ist aber meist nicht greifbar

Hans Beimler GeburtshausBei Zahnweh wissen wir Auslöser, Behandlung und Lösung, aber bei Angst?

Schlechte Therapeuten geben Beruhigungsmittel oder Schlafmittel, und in vielen Altenheimen ist das auch durchgängige Praxis. Das reduziert den Alltag und das Bewusstsein, löst aber nichts.

Sie leben in uns

Ängste sind gesund, sie sollen uns am Leben halten: Auch wenn sie uns plötzlich fragen: „Was machst du hier für einen Blödsinn?“

Paul Rebillot hatte als Schauspieler mitten im Stück dieses Erlebnis, und er erlernte als Schauspieler die Gestalttherapie und entwickelte die Heldenreise und mehr Formen dazu, wie die „Lovers Journey“, die Schattenreise und das „Goldene Flies“

Eine Staatsschauspielerin, die früher langjährig erfolgreich gearbeitet hatte, brauchte einen Therapeuten im Publikum, damit sie noch spielen konnte … bis auch das nicht mehr ging.

Sie werden angestoßen

copzDie bayrische Politik betreibt mit ihrer Aufrüstung der Polizei und den Flüchtlings- Islam und Terror-Darstellungen eine Steigerung der Angst in der Bevölkerung.

Um das Oktoberfest vermengte die öffentliche Darstellung die Anschläge in Würzburg, Ansbach mit dem rechts-arischen Ausländer-Mord (nach den amerikanischen und deutschen Schul-Anschlägen und am Breivik-Jahrestag im Volksmund als Amok bezeichnet: Amok war in asiatischen Kulturen eine plötzliche Übersprungshandlung, hier haben wir es mit planmäßig bewaffneten politischen Hass-Taten zu tun!)

Die bayrische Polizei hat die Angst nach dem Mord-treiben gleich zu einer nächtlichen Sonderübung verwendet: Obwohl der Mörder um 20.30 tot war und die anderen Panik-auslösenden Bewaffneten als Polizei-Kräfte bekannt waren, wurde bis 2 Uhr Nachts die Bevölkerung durch eingestellten Bus-, Trambahn- und S- und U-Bahn-Verkehr in Angst vor Ort in der Stadt gehalten und damit terrorisiert. amok-terror-militarismus/

Sie überwältigen uns

Angst-ZuständeAngst-Zustände können plötzlich auftauchen oder ausgelöst werden, sie können am helllichten Tag die Laune beeinträchtigen, am Verlassen des Hauses hindern, alle Termine absagen lassen oder einfach gar nichts mehr tun lassen: Je, nach dem, was an Energie oder Abwehrkräften, an Überlebenswillen noch übrig ist.

Sie kommen in Träumen

Manche können noch geruhsam und friedlich zu Bett gehen, und plötzlich sind die Angst-Zustände aus den Träumen übrig: Was tun, nach einer wenig greifbaren Erschütterung, was nach belasteter Stimmung, krank melden?

Sie kommen aus Trauma

Als Trauma beschreiben wir ein Gewalt-Erlebnis, das nicht verarbeitet werden kann. Gemeinsam erlebte Gewalt kann möglicherweise auch gemeinsam bewältigt werden, aber alle privat erlebten Übergriffe bleiben wie unwirklich und unaussprechlich bei uns hängen.

Die Angst vor der Re-Traumatisierung herrscht vor allem bei SozialpädagogInnen, die nicht wirklich damit umgehen wollen, sich nicht dran trauen. Eine Re-Traumatisierung kann belasten wirken, wenn die Anerkennung der Situation fehlt oder mit Herunterspielen (Geht schon wieder / war doch nicht so schlimm?) weggemacht werden soll, und wenn Ansätze, etwas zu unternehmen, als heillos oder sinnlos empfunden oder bewertet werden.

Auch alle Hausmittel und Selbstheilungs-Versuche können so wirken: Vom Alkohol über Medikamente bis zu beruhigenden Essgewohnheiten und Schokolade.

Angst-Zustände brauchen Anerkennung:

isarbrueckenEine Verleugnung bringt nichts, außer Verschiebung, die aber immer wieder kommt:

Sie können wieder gehen

Je mehr wir die Angst-Zustände aussprechen können, mit anderen teilen und als einen Teil unserer erlebten Geschichte einordnen können, finden wir auch unsere Ruhe und Selbst-Sicherheit wieder.

Sie sind zu bewältigen

Da kann ein Schlüssel zur eigenen Bewältigung gefunden werden: was gibt mir wirkliche Ruhe, wo ist meine persönliche Stärke, die nicht von den Meinungen anderer abhängt? Wie kann ich sie zu meinem Sicherheits-Profil ausbauen, pflegen, alltäglich – auch mir – symbolisieren?

Angst-Zustände

Definierte Angst-Zustände sind, wie Panik-Attacken, alle jene Einschränkungen, die unser Leben begrenzen. Dazu kommt oft Appetitlosigkeit, keine Lust auf Genuss oder das Vergessen der Genussfähigkeit,  wie es bei manchen in der ganz „normalen“ Arbeitsbelastung oder in der Lücke zwischen den eigenen hohen Ansprüchen und den nicht einzubringenden Leistungen entstehen. Andere reagieren darauf eher mit Depressionen, manchmal ähnlich gelagert.

isarbad

Psycho-Therapien

Alle Formen von Therapien kennen Umgang mit Angst-Zuständen, aber kurze und schnelle Lösungen gibt es sicher nicht.

Gestalt-Therapie

Gestalt ist eine Abwandlung der Psychoanalyse aus den 1930er Jahren: Nicht auf der Couch, sondern im Gespräch mit der Aufmerksamkeit zur ganzen Gestalt, zu meinem ganzen Körper, den Gefühlen und Unruhen …

Angst-Zustände sind ein Teil von uns, als Erlebnis brauchen sie die Integration in unsere Biografie.

Schwieriger wird es bei den Ängsten, die wir nicht als unsere eigenen begreifen oder verstehen können: Wenn sie aus einem anderen Leben kommen. Ängste vererben sich als soziales Erleben von den Eltern, den Großeltern, vielleicht auch als Tabu, als unaussprechliches Familiengeheimnis, das in Andeutungen lebt.

Psycho-Analyse

Angst-Zustände Auch auf der Couch ist die Erinnerung an die Herkunft der Ängste möglich, da eine zuhörende Person die Gedanken mit uns ordnet, was gar nicht ausgesprochen sein muss. Vor allem die „Erinnerung“ an die Dinge, die wir gar nicht wissen können, wollen oder dürfen, ist wie eine Trance-Arbeit, in der die Frage der Phantasie und der Eingebung aus der Familie, die uns ja vielleicht mehr mit gegeben hat, als uns bewusst ist.

Angst-Zustände brauchen Achtung

Wir können mit ihnen leben lernen

Wenn wir die frühzeitigen Anzeichen der Angst-Zustände kennen, können wir damit leben.

Angst-Selbsthilfe

kreppe-suedostSelbsthilfe-Gruppen sind die Spezialisten für Angst-Zustände vor Ort. Wenn es in deiner Ortschaft oder Region noch keine Gruppe gibt, findest du in den Beratungsstellen der Selbsthilfe-Koordination die nächsten Orientierungen. Der Start einer Gruppe ist vielleicht die erste sichernde Tat der Bewältigung.

Mit der Zeit treffen sich lauter Experten ihrer jeweiligen Erscheinungen, die wohl nicht von allen als „Krankheit“ bezeichnet werden wollen. Alle können mit ihren Erlebnissen und mit ihrer Geschichte in respektvollem Umgang für neu dazu Kommende zu Gesprächspartnern werden.

brunnen-blau-strassenbahnDer Verein

MASH, die Münchner Angst-Selbsthilferosa-blau

Die Münchner AngstSelbsthilfe (MASH) wurde 1989 gegründet. Der Gründer, Gerhard Schick, litt selbst jahrelang unter Panikattacken, …

Die Angst-Selbsthilfe kennt alle Grade von Angst-Zuständen:

Die Zeitschrift

Kennt alle Arten von Angst-Zuständen und alle Umgangsformen, die ihre Erfahrenen zusammen getragen haben:

MASH

Du darfst mich gern verfolgen ...